6 Tipps, die Du als Anfänger beim Lenormand Kartenlegen beachten solltest:

  • Lesedauer:5 min Lesezeit

Aller Anfang kann schwer sein, so auch beim Erlernen der Lenormand Karten.

Die Informationsmenge ist groß:

Die umfangreichen Bedeutungen der Karten. Eine Unmenge an möglichen Kartenkombinationen, Legesysteme, Deutungsabfolgen, was hebt sich auf und verstärkt sich…da entsteht schnell ein Chaos im Kopf.

Gerade als Anfänger kann man viele Fehler machen, das ist völlig normal. Mache es Dir leichter…….

Darauf solltest Du achten:

lenormand kartenlegen
Quintessenz "Das Buch"
Die Karte der Bildung,
des Wissens und des Unbekannten

Tipp 1: Grundbedeutungen

Lerne die Grundbedeutungen und die Quintessenz jeder Karte ausführlich.

Jede Lenormandkarte steht nicht nur für bestimmte Begriffe wie Haus , Freund, Beruf usw.. Zusätzlich kannst du zu jeder Karte eine prägnantes Grundthema formulieren. Dieses Grundthema hilft dir später in allen Lebensbereichen die Karte besser in ihrer Aussage zuzuordnen.

Das mag zuerst langweilig und zeitraubend erscheinen, ist aber bei den Lenormandkarten notwendig. Nur wenn Du die Grundbedeutungen beherrscht, kannst Du auch sinnvolle Kombinationen zusammenstellen.

Sind dir die Grundbedeutungen geläufig, so kannst Du in Bezug auf deine Fragen, die Karten viel besser miteinander in Verbindung bringen.

Wie lerne ich am besten?

Besorge dir ein gute Anleitung mit den Bedeutungen der Karten.

Menschen lernen unterschiedlich. Am besten bewährt hat sich eine Mischung aus Sehen, Hören und Wiederholung. Nimm dir täglich ein Karte vor und beschäftige dich ausgiebig damit. Verbinde das Bild mit deinen Aussagen. Du kannst dir auch den Text selbst aufnehmen und immer wieder anhören.

Eine ausführliche umfangreiche Beschreibung jeder Karte mit ihrer Quintessenz und einen Merksatz der das Wesentliche der Karte zusammenfasst, findest du in unserem Kurs. Die Grundbedeutungen verknüpfen wir immer wieder mit den Bildern, so prägen sie sich besser ein. Im Onlinekurs findest du ein Arbeitsbuch mit Anleitung, wie du die ersten Schritte am besten bewältigst. Zudem kannst du jede Karte als mp3 anhören und sie dir dadurch noch besser und schneller einprägen.

lenormand kombinationen

Tipp 2: Kombinationen

Lass erst einmal alle unnötige Kombinationen und Sonderbedeutungen weg.

Allzu oft will man schnell bestimmte Kombinationen wissen, weil man annimmt damit Ereignisse wie Geburt, Hochzeit etc. besser und schneller zu erkennen. Dem ist aber nicht so. In der Realität liegen nämlich oft keine fertige Kombinationen im Kartenbild. Du suchst dann nach diesen Kombinationen anstatt die Karten, so wie sie liegen, sinnvoll zu kombinieren. Zweierkombinationen zu studieren hilft dir das Kombinieren an sich zu verstehen. Du solltest daraus aber kein Heiligtum machen, denn dadurch blockierst Du deine Fähigkeit des “kombinierens” schon von Anfang an.

Lernst du das kombinieren, dann fange mit 2 Karten an. Kombiniere zuerst die Grundbedeutungen miteinander ohne Fragen. Du übst dich damit die Bedeutungen einzelner Karten sinnvoll mit einer weiteren Karte zu einer Aussage zu verbinden.

Damit du etwas zum kontrollieren hast, haben wir in unseren Kursen zu jeder Karte eine Mindmap erstellt mit 2er Kombinationen.

lenormand legesysteme

Tipp 3: Legesysteme

Fang mit einfachen Legesysteme an

Ich höre es immer wieder wie Anfänger sich gleich mit dem großen Blatt beschäftigen und dann verzweifeln. Um deutungssicher zu werden, empfiehlt es sich mit kleinen Schritten anzufangen wie eine 3er- oder 7er Legung.

Übe an einfache Legesysteme, bis sie auch für dich einfach und logisch klingen.

Das schult dein Können und Wissen sowie die Fähigkeit richtig zu kombinieren.

Steigere dich in der Komplexität der Legesysteme nach und nach und übe zuerst mit einfachen Fragen. Die Kontrolle deiner Legung ist dabei wichitg um deine Deutungserfolge zu sehen.

Hierzu haben wir in unserem Onlinekurs eigens dafür Arbeitsbücher erstellt die du ausfüllen kannst und deine Legungen mit Datum, Deutung und Ergebnisse vermerken kannst.

Alternativ kannst du dir selbst ein Arbeitsbuch erstellen indem du deine Legungen mit allen Details eintragen kannst. Ein einfaches Heft reicht dazu.

lenormand Informationen

Tipp 4: Informationen sammeln

Vermeide es zu viele unterschiedliche Informationen zu horten

Von allen Seiten wirst Du mit Informationen überschüttet. Der eine weiß dies, der andere das. Einiges passt zusammen, anderes wieder nicht. Als Anfänger kannst Du nicht unterscheiden welche Information richtig oder falsch ist. Du wirst einfach nur irritiert und unsicher werden, was deinen Lernprozess mehr behindert als hilft. Erst wenn Du für dich dein System gefunden hast – indem Du durch Übungen die Richtigkeit der Aussagen beurteilen kannst – kannst Du dich mit anderen austauschen, die vielleicht ganz anders deuten wie Du. Mach es dir hier nicht zu schwer. DEINE Karten arbeiten mit DIR!

lenormand kartenlegen

Tipp 5: Durchhalten

Gib nicht zu schnell auf

Gerade die Lenormandkarten können sehr vielfältig sein in ihren unterschiedlichen Deutungsmöglichkeiten und Kombinationen. Das mag am Anfang sehr verwirrend sein. Mit der Zeit wird es einfacher und Du wirst Freude damit haben.

Gehe Schritt für Schritt vor und betrachte es wie ein freudiges Spiel, bei dem Du interessant feststellst, wie die Karten mit Dir arbeiten.

Denke daran: Gerade aus Fehlern wird viel gelernt!

lenormand fragen

Tipp 6: Fragestellung

Lerne die richtigen Fragen zu stellen

Die Lenormandkarten antworten auf deine Frage.

Um die richtige Antwort zu bekommen, solltest Du die Frage auch richtig stellen.

Umso allgemeiner die Frage formuliert wird, umso allgemeiner wird auch die Antwort sein.

In unserem Kurs erklären wir genau wie unterschiedlich die Antworten sein können bei einem befragten Thema. Auf das wie, was, woher, warum und wohin kannst du bei gleichem Thema unterschiedliche Antworten erhalten. Beachtest du dies,   vermeidest du gleich von Anfang an Fehlannahmen bei der Deutung.

Zusammenfassung:

Was benötigst du auf jeden Fall als Grundlage:

Grundbedeutungen der Karten
100%
Quintessenz der Karten
100%
Feste Kartenkombinationen
10%
Legesysteme
45%
Lerne die Fragestellung
75%
Zeit und etwas Geduld beim Lernen
50%

Lerne das Kartenlegen

Du bist unsicher und brauchst eine Anleitung um die Lenormandkarten zu lernen?

Wir leiten dich Schritt für Schritt durch alle Themen!